Ökumenisches Rudelgucken

Zum Endspiel treffen wir uns wieder. Auch wenn wir ausgeschieden sind. Wir feiern trotzdem.

Für leibliches Wohl ist wie immer gesorgt.

Hier können Sie den Radiobeitrag nachhören, der auf News 89,4 bei „Himmel und Erde“ zum Thema „Ökumenisches Rudelgucken“ gesendet wurde.

7 Wochen Ohne – Fastenaktion 2018

Nichts für Feiglinge

Die Fastenzeit ist für Christinnen und Christen eine Zeit des Nachdenkens über die eigene Existenz. In Zeiten populistischer Schmäh-Kampagnen, der Ausgrenzung von Minderheiten und der hämischen Herabsetzung der „Gutmenschen“ sollten sich der Botschaft Jesu Christi zugewandte Menschen nicht verstecken, nicht untertauchen oder wegducken, sondern ihrerseits Flagge zeigen.

„Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“ lautet dazu passend das Motto der evangelischen Fastenaktion „7 Wochen Ohne“ für 2018. Millionen Menschen lassen sich jährlich mit „7 Wochen Ohne“ aus dem Trott bringen. Sie verzichten nicht nur auf Schokolade, Alkohol oder Nikotin, sondern folgen der Einladung zum Fasten im Kopf: Sieben Wochen lang das eigene Verhalten und das anderer hinterfragen, eine neue Perspektive einnehmen, entdecken, worauf es wirklich ankommt im Leben. Auch in Kaarst!

Lassen Sie sich einladen zu „Sieben Wochen mit“ angeregten Gesprächen über biblische Impulse und Ihre persönlichen Erfahrungen. Alle Interessierten treffen sich in der Passionszeit mittwochs um 20 Uhr in der Auferstehungskirche. Es erwartet Sie eine Mischung aus Bibelgespräch und Meditation. Reden & Schweigen: Beides hat hier seinen Platz. Erster Termin: 14. Februar 2018 (Aschermittwoch). Bitte bestellen Sie den Fastenkalender vorab bei Pfarrerin Annette Marianne Begemann.

Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 02131 640 72 oder begemann@ev-in-kaarst.de

Stifte sammeln!

Auch wir möchten uns an der Aktion „Stifte sammeln“ beteiligen: Durch das Recycling von alten, leeren, gebrauchten Stiften unterstützt der Weltgebetstag ein Team aus LehrerInneN und PsychologInnEn, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht.

Wie funktioniert die Aktion?

Das Material wird recycelt und die Firma BIC sponsert für jeden Stift einen Cent an syrische Mädchen im Flüchtlingscamp im Libanon. Für 450 Stifte kann zum Beispiel ein Mädchen mit Schulmaterial ausgestattet werden.

Welche Schreibgeräte sollen gesammelt werden?

Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel, Füllfederhalter und Patronen

Ab sofort stellen wir Behälter mit dem oben zu sehenden Aktionsbild im Ev. Jugendheim, in den evangelischen Kirchen, dem Johannes-Kindergarten, im Katharina-von-Bora-Haus, in den Büchereien, dem Haus der Senioren, Haus Regenbogen und in verschiedenen Schulen auf.

Christa Hoffmann & Gesa Ladleif